Bouchard Père & Fils Cote de Beaune-Villages 2006

Ein wenig beflügelt von dem schönen Erfolg mit dem einfachen Hautes Cotes de Nuits  von Saint Saturnin gab es heute noch einmal einen Burgunder für unter 10 Euro ins Glas. Der Cote de Beaune-Villages steht als Villages nominell eine Stufe über dem einfachen Bourgogne und kann mit Bouchard Père et Fils auch den namhafteren Abfüller für sich reklamieren. Also eigentlich eine sichere Wette, aber dann…

Schon leicht rot-bräunliche Farbe, deutlicher Wasserrand, in der Nase Rosinen und eingekochte marmeladige Früchte, Reifenoten. Am Gaumen von mittlerer Statur, immer noch jede Menge Säure, nur noch wenig eingekochte, diffuse Frucht, spürbarer Holzeinsatz. Direkt aus der Flasche schon leicht oxidiert, baut der Wein an der Luft rapide weiter ab. Wahrscheinlich ein Flaschenfehler, 2006 dürfte noch nicht in diesem jämmerlichen Zustand sein.


Gekauft bei: Supermarkt (Match) für 8,95 EUR / Trinkfenster: überlagert

Dieser Beitrag wurde unter Burgund abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bouchard Père & Fils Cote de Beaune-Villages 2006

  1. Pingback: Bouchard Père & Fils Cote de Beaune-Villages 2007 | betterwine.de

Kommentar verfassen