Domaine des Escaravailles Les Sablières Côtes du Rhône 2009

Warum bitteschön prangt auf dem Etikett dieses Weines ein Käfer? Sollte er auch zu Zwecken der Ungezieferbekämpfung einsetzbar sein? Dies auszuprobieren überlasse ich Anderen, denn wie ich nach kurzer Recherche erfahre, ist “Escaravaille” das provenzalische Wort für Skarabäus. Da liegt also das Insekt begraben!
Nun zur Sache: Côtes du Rhône Weine des Jahrgangs 2009 sind vorbehaltlos empfehlenswert. Für relativ kleines Geld bekommt man in diesem Jahr durch die Bank viel Wein ins Glas.
So ist auch dieses possierliche Tierchen wunderbar kräftig und beerig in der Nase, abgerundet von Bitterschokolade und der vielzitierten südlichen Kräuterwürze.
Im Mund entfalten sich schöne, süße Fruchtaromen von Brombeere, Himbeere und Pflaume. Weich und rund das Ganze, belebt von einer angenehm frischen Säure. Sehr flüssig. Wirkt dabei leichter als er tatsächlich ist (14%).
Ein schöner Soforttrinker ohne großes Lagerungsbedürfnis. Zum kräftigen Fleisch oder einfach so.

Lecker!

Wieder mal unschlagbar günstig bei www.weinpalais.de: 6,80 €

siehe auch: Côtes du Rhone

Dieser Beitrag wurde unter Côtes du Rhône abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Domaine des Escaravailles Les Sablières Côtes du Rhône 2009

  1. marco sagt:

    Lieber Winzerfreund,
    Schön, dass Du meine Verkostungsnotiz nachvollziehen kannst.
    Vielen Dank auch für den Tipp mit den Cave de Rasteau-Weinen. Falls uns mal einer über den Weg laufen sollte, werden wir sofort zur Verkostung schreiten. 🙂
    Die 2009er Rhoneweine, die wir bisher probiert haben, waren eigentlich alle gut. Vielleicht wirfst Du einfach mal einen Blck in unsere Cotes-du-Rhone-Abteilung.

    LG
    Marco

  2. Winzerfreund sagt:

    Diesen Wein hat meine Tochter im letzten Jahr beim Weinfest in Rasteau beim Ringewerfen auf die aufgestellten Flaschen (was gar nicht so einfach war) gewonnen. Das Fest hat unser ausgezeichnet gefallen. Wir haben für 2 € ein Glas gekauft und anschließend die angebotenen Weine verkostet. Sehr gut haben mir die Premium-Weine der Genossen der Cave de Rasteau gefallen. Ganz lecker waren auch die gegrillten Merguez-Würste!!
    Der Besprechung oben kann ich mich voll anschließen. Wir haben den Wein zuletzt zu einem provenzalischen Schnitzel a la tapenade genossen, wozu er vorzüglich gepasst hat.
    Viele Grüße vom
    Winzerfreund

Kommentar verfassen