Kölsch at it´s best: Brauerei Päffgen

Wer in Köln nach dem leckersten Kölsch sucht hat je nach Vorlieben einige Möglichkeiten zur Auswahl.
Die Jugend stürzt sich ja eher auf Früh und Reißdorf, mein Herz schlägt jedoch eindeutig für ein Obergäriges von der letzten Hausbrauerei in Kölle.
Das Kölsch der Päffgen-Brauerei ist meine Nr.1: Würzig und süffig, unverfälscht old-school ist das Bräu, aus dem zumindest meine Träume sind.
Das erste Glas führt bei Nicht-Eingeweihten meist zu einem Stirnrunzeln, weil seine Eigenart nicht unbedingt dem glatten Geschmacksbild eines modernen Einheitskölschs entspricht. Keine Sorge: Das legt sich schnell.

Das gute Bier wird leider nicht auf Flaschen gefüllt.
Man kann es deshalb nur im Brauhaus in der Friesenstrasse genießen, oder faßweise (Pittermänchen d.h. 10l Faß aufwärts) nach Hause mitnehmen.
Deshalb auf ins Brauhaus!
Da gibt´s dann vom typisch schroffen Köbes (so heißen die Brauhauskellner in Köln) auch immer nach, solange man seinen Deckel nicht auf´s (schnell) leere Glas tut.
Das Essen ist auch o.k. und ungemein urig ist es sowieso:

Mit schöner Außenterrasse im Sommer.

Später am Abend geht´s dann in die jugendliche Päff-Bar um die Ecke, damit man nichts Schlecht(er)es mehr trinken muß.

siehe: www.paeffgen-koelsch.de
und: www.paeff.com

Dieser Beitrag wurde unter Biere und Brauhäuser abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kölsch at it´s best: Brauerei Päffgen

  1. sascha sagt:

    Hört sich nach einem guten Tipp an, und wie der Zufall es will bin ich am Wochenende im schönen Kolle am Rhein!

    wird gleich mal ausprobiert!

Kommentar verfassen