Campedelli “Marion” Amarone della Valpolicella 2006

Juchheisassa !

Auf diesen Wein habe ich mich wirklich gefreut!

Denn wenn man ehrlich ist, möchte man doch nur das Beste trinken. Und das durfte ich bei diesem Amarone erwarten, denn der, oder besser die Marion gehört ihrem Ruf nach in die Oberliga des italienischen Weines.

Aber von vorne.

Die Trauben werden, und das macht einen Amarone ja aus, nach der Ernte ca. 4 Monate lang auf Holzrosten getrocknet, was man Appasimento nennt.  Danach werden die Quasi-Rosinen entrappt, d.h. von den Stielen befreit und im Fall unserer Marion in Stahltanks spontan vergoren und dann 3 Jahre in Holzfässern gereift.

Über die Dichte der Farbe braucht man nicht lange zu philosophieren, denn schon beim Einschenken ins Glas strömen einem die verführerischsten süßen Aromen in die Nase.

Es entfalten sich monumentale reife Duftteppiche von Schwarzkirsche, Cassis,  Himbeere, Rumtopf, Rosinen, Karamell, Bitterschokolade, Zimt, Vanille, Nelke, Kardamon……

Mir würden an dieser Stelle wahrscheinlich noch tausend andere süße Früchte und  Gewürze einfallen, denn in diesem Aromenpotpourri möchte man einfach nur noch baden.

Irgendwie unterlegt dann auch noch eine erdige Note das dargebotene Duftinferno , welche ich unter dem Begriff Terroir fassen würde.

Darüber schwebt Ätherisches vom Holz: Wahnsinn!

Das Tolle ist, dass dieser Wein bei aller Intensität überhaupt nicht aufgringlich ist.

Das setzt sich auch im Geschmack fort. Die Extraktsüße ist wunderbar ausbalanciert. Trotz des mit 16% Alkohol einhergehenden ordentlichen Punch´s, wird alles von einer belebenden ausgeprägten Säure aufgefangen.

Wie zu erwarten auch im Geschmack vielschichtig und intensiv: Sauerkirsche, Schwarzkirsche, Dörrpflaume, Anis und vielfältige andere süße Gewürze. Schokolade und Minze vollenden in den überaus langen Abgang. Das geschliffene Tannin setzt dann noch eine zusätzliche pikante Spitze.

Die temperamentvolle Marion ist Vollweib und Grande-Dame zugleich! Voller Spannung und Fülle und zur selben Zeit wunderbar harmonisch und elegant.

Ein großer Wein. Man sollte eigentlich nicht über ihn sprechen, sondern einfach genießen.

Jetzt und weitere 8 Jahre. (Aber warum warten?)

Kauft ihn Euch für Weihnachten.

P.S.: Nachprobe 3. Tag:  Nur minimale Oxidation. Schmeckt immer noch grandios! Dieser Amarone ist eine Macht!

49,80 € bei cb-weinhandel.de

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Valpolicella, Weine der Woche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen