Château Fombrauge St. Emilion Grand Cru 2000

Letzten Freitag hat sich in der Firma ein vinophiler Kollege in seinen neuen Job verabschiedet – da sollte es zum Essen zumindest eine halbwegs ordentliche Last Bottle sein. Da mir am Morgen keine Zeit für Belüftungsorgien blieb, sollte es ein zugänglicher Stoff sein.

Der Fombrauge 2000 zeigte sich als gute Wahl: Nach gut einer Stunde an der Luft voll da, in der Nase sehr reife, rote Frucht, Kirsche, Leder, Zeder, ätherische Noten, etwas Eukalyptus. Am Gaumen beinahe noch kompakt und dicht, gut strukturiert, nur leichte Säure, mürbe, rotbeerige Frucht, feine Würznoten, erdig, etwas Vanille und Zimt sind noch vom Holzausbau übrig, noch erstaunlich kräftiges Tannin. Harmonisiert sich aber schon nach kurzer Zeit an der Luft.

Ein klassischer St. Emilion (70% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon, 10% Cabernet Franc), jetzt sicherlich aufs einem Höhepunkt, hält aber noch ein paar Jährchen.

 

Gekauft bei Ebay  für 26,50 EUR / Trinkfenster: jetzt – 2013
Online gefunden bei Unger Weine für 39,27 EUR

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, St.Emilion abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen