Château Rollan de By 2005

Nachdem sich der direkte Nachbar Tour de By vor kurzem in unserer Pfingsprobe schon sehr weit und zugänglich gezeigt hatte, habe ich mich heute endlich aufraffen können, die ziemlich weit unten stehende Kiste Rollan de By 2005 auszugraben. Rollan de By ist ein Cru Bourgois aus dem Médoc mit gut 70 Hektar unter Reben und füllt Jahr ein, Jahr aus solide, aber eben auch etwas unspektakuläre Weine. Gute Alltagsweine zu fairen Preisen. In herausragenden Jahrgängen wie 2005 ist der Wein dann auch deutlich stärker – allerdings ohne die obszönen Preisaufschläge,  wie es die Grand Crus gerne zelebrieren.

Nach dem Öffnen der Flasche wird schnell klar, das der Rollan de By immer noch in einer frühen Entwicklungsphase steckt. Dunkel, sehr konzentriert, in der Nase überbordende Frucht, Cassis, Kirsche, aber auch rauchig, Zeder, etwas Vanille, Minze. Am Gaumen voll, sehr primärfruchtig und frisch, schwarze und rote Beeren, Cassis, Röstaromen, Tabak, salziges Mineral und diese herrliche Médoc-Erdigkeit, die ich so liebe.  Im Abgang Bitterschokolade und immer noch ein massives Tanningerüst, das zur Zeit adstringierend ist und leicht bitter nachbleibt.

Keine Frage, der Wein ist in diesem Jahrgang eine Macht – klassische Médoc-Stilistik mit modernem Einschlag, aber noch ganz am Anfang seiner Entwicklung. Kann man sicherlich jetzt schon gut trinken, vor allem wen man es fruchtig mag, wird einem aber ab zwei bis drei Jahren Wartezeit im Keller die Geduld mit einem harmonischeren, feinen Wein danken. Im Vergleich übrigens deutlich besser als der Tour de By. Zwei Punkte, aber mit Luft nach oben.

Gekauft bei Supermarkt (Cora) für 13,90 EUR / Trinkfenster: 2013 – 2018
Online gefunden bei Lobenbergs Gute Weine für 22,50 EUR
(Findet man gelegentlich noch auf Ebay für deutlich unter 20 EUR)

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, Medoc abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.