La Granja Nuestra Señora de Remelluri Rioja Reserva 1995

Remelluri ist einer der Klassiker des sogenannten neuen spanischen Rotweins, einer qualitätsorientierten Bewegung von Winzern, die sich seinerzeit, in den frühen 1990ern, an Bordeaux und Burgund orientiert haben. Weine wie dieser haben Spanien wieder auf die internationale Weinlandkarte gebracht. Remelluri wird heute noch als “moderner” Rioja bezeichnet -der Stil zumindest der älteren Jahrgänge ist tatsächlich aber eher klassisch-ausgewogen und nicht modern im parkerschen Sinne.

1994 und 95 waren in der Rioja Spitzen-Jahrgänge, entsprechend war ich zuversichtlich, das sich meine letzte Flasche 1995 Reserva noch ganz wacker schlagen würde, trotz ihrer nunmehr 16 Jahre auf dem Buckel. Der Wein ist natürlich reif, deutlich aufgehellt und mit sichtbarem orange-braunem Rand, sonst aber noch ein schönes Rot. In der Nase anfangs noch üppige und mürbe rote Frucht, bleiben etwas später vor allem Sekundäraromen: etwas Himbeere, Sauerkirsche, ganz viel Leder, Tabak, Holz, Erde und eine leichte Mineralität. Braucht tatsächlich noch ein wenig Zeit an der Luft und baut im Glas weiter aus, zeigt stellenweise eine salzige Mineralität, die ich sonst nur von St. Julien Weinen kenne.  Am Gaumen leicht und klar, schön ausbalanciert und rund, im Abgang schon etwas kurz, aber mit einer generösen Süße ausgestattet. Bleibt Anfangs ein wenig medizinal-bitter nach, was sich aber an der Luft gibt. Ein schön gereifter Wein, aber sicher am Ende seines Trinkfensters angelangt.

Besonders erfreulich: Die Remelluri Reserva ist selbst in sehr guten Jahrgängen wie aktuell 2005 mit sehr fairen Preisen um die 15,00 EUR immer eine Empfehlung wert.

Gekauft vor langer Zeit beim Fachhändler (Mesa y Vinas, Trier) für um die 10 Mark
Trinkfenster: Austrinken

Aktuelle Jahrgänge wie den 2005er gibt es für 15,50 EUR z.B. bei amadoro.de

Dieser Beitrag wurde unter Rioja abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen