Castello del Terriccio Capannino Toscana IGT 2007

Die Appelation Bolgheri in der Toskana kennt einige illustre Namen, die mit Ihren Premiumweinen in den letzten Jahrzehnten einen weltweiten Aufstieg sondersgleichen vollführt haben. Auch die Tenuta del Terriccio gehört zu den renomierten Betrieben der Region und produziert dort mit dem Lupicaia einen echten italienischen Spitzenwein, den man aber auch entprechend bezahlen muss.

Mit dem Capannino stellen wir hier den Einstiegsroten des Gutes vor, der mit über 10 €- toskanatypisch- doch recht ordentlich zu Buche schlägt. Er besteht zu 100 % aus Sangiovese und wurde nur im Stahltank, ohne den Einsatz von Holzfässern ausgebaut, um seine volle Frucht zu erhalten.

Dieser Rosso braucht erst mal ordentlich Luft, damit er sich entfalten kann. Ich verkoste ihn am 3. Tag nach dem Öffnen, weil er vorher noch ziemlich reduktiv daherkommt und nicht so richtig Spaß macht. Er hat, wie es sich für einen klassischen Sangiovese gehört, dabei ordentlich Säure und Tanninbiss.

Wer ihn gleich trinken will, sollte ihn daher besser ordentlich dekantieren.

Wenn er sich entfaltet hat, punktet er in der Nase dann aber mit intensiven Aromen von Schwarzkirsche, Brombeere, Lakritz, Darjeeling, Anis, Salbei und erdigen Terroirnoten. Der Duft ist keinenfalls vordergründig fruchtig, sondern dezent und mineralisch geprägt.

Am Gaumen zeigt er sich schön trocken, mit saftiger Kirsch und Cassisfrucht, griffigem, pikantem Tannin, mineralisch präzisem Schliff und ordentlichem Körper und Länge.

Der Capannino ist ein schöner, trockener und typischer Sangiovesewein, der mir, in seiner schnörkellosen Art, einfach richtig viel Spaß macht.

Seine Ecken und Kanten machen ihn zu einem echten Charaktertypen.

Er ist ein guter Essensbegleiter. Ich würde ihn z.B. zu geschmorten Rindfleischgerichten einsetzen.

Hält sich eine Woche in der geöffneten Flasche und wird in jeden Fall besser werden.

Trinkfenster: jetzt-2015

10,90 € bei www.weinpalais.de

Dieser Beitrag wurde unter Toskana abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen