Essen mit Freunden in Hamburg Teil 1

Wie gut, wenn man Freunde hat, die kochen können. Deshalb freute ich mich sehr über die spontane Einladung  meines Kumpels Steve, der ausgewiesenermassen ein sehr guter Koch mit hohem Improvisationstalent ist.

Vorweg, als Begrüssungstrunk für die reine Männerrunde, gab es ein Glässchen (oder auch zwei) Rieslingsekt vom Hedesheimer Hof 11 €, der uns gut mundete (gg).

Die Vorspeise entpuppte sich dann als ein  gelungene Salatkreation von Wilschweinfilets im Speckmantel, auf Rauke, in Wein geschmorter roter Beete und Mango.Dazu schlurften wir einen sehr schönen, einfachen Pinot Noir (Le Pinot Noir Cave Saint Verny 2009, gg, 6,90€) aus dem Puy de Dôme im Zentralmassiv, der mit schöner Ausgewogenheit zwischen reifer, fruchtiger Art und belebendem Säurenerv, einen gelungenen Bogen zwischen Fleisch und Salat spannte.

Im Übergang zur Hauptspeise kredenzten wir uns dann einen sehr schön trinkigen und feinfruchtigen umbrischen Rosso vom Weingut Poggio Bertaio 2008 (gg) 9,90 €,

der uns dann aber als Begleiter zur Hauptspeise, einer geschmorten Rehschulter mit Bohnen-, Kürbis- und Spitzkohlgemüse sowie Gnoccis an der Seite, etwas zu schwach anmutete. Da wurde dann kurzerhand mit dem kräftigen, beerigen Sablet von der Domaine de Piaugier 2009 8,90 € (gg-ggg) abgeholfen, der dem deftigen Wild ordentlich Schmackes entgegen zu setzen wusste.

Zum Nachtisch dieses gelungenen Essens gab es dann Kalorien- aber zum Glück nicht Blues-freie Gitarrenmusik.

 

 

Vielen Dank für den gelungenen Abend Jungs!

 

Alle Weine stammen vom gutsortierten Weinladen Wein & Boules in der Schanzenstrasse 14 in Hamburg.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Proben & Gelage abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Essen mit Freunden in Hamburg Teil 1

  1. Pingback: Essen bei Freunden in Hamburg Teil 2 | betterwine.de

Kommentar verfassen