Deutzerhof Alpha & Omega Frühburgunder 2009

Eigentlich kann man mich mit Frühburgunder ja eher jagen.

In seiner mir bisher bekannten, mürben und vollreifen Art , war er für mich nur die joviale Form des Spätburgunders, ohne jedoch über dessen Finesse zu verfügen.

Da nutzte es auch nichts, wenn man berücksichtigt, dass die Frühburgundertraube in Anbau und Pflege wohl die grösste Diva im Reich der Rebsorten und die Erzeugung eines guten Frühburgunders eine hohe Kunst ist.

(Ein mit mir befreundeter Winzer spielt sogar mit dem Gedanken seine Frühburgunder-Reben wieder auszureissen, weil er vor dem Aufwand, dessen es bedarf, sie zu bändigen, fast schon kapituliert hat.)

Man sieht also: Das Thema Frühburgunder ist kein einfaches.

Doch jetzt kommen die guten Neuigkeiten: Wolfgang Hehle vom Deutzerhof ist es mit seinem 2009er Alpha & Omega gelungen einen neuartigen, kühlfruchtigen und tanninbetonten Frühburgundertypus zu schaffen, der in seiner pikanten Art seinesgleichen sucht.

Für den A & O kommen Trauben aus den Schieferlagen des Altenahrer Ecks am einen und aus tiefgründigeren Lorsdorfer Lagen am anderen Ende des Ahrtals zusammen. Daher stammt die Namensgebung: Alpha und Omega, Anfang und Ende.

Die Kombination von Trauben von zwei sehr unterschiedlichen Bodentypen schafft in diesem Wein ein spannendes Maß an Komplexität, ein Wechselspiel zwischen Fülle und Finesse, das noch ein I-Tüpfelchen auf die besondere Art dieses Frühburgunders setzt.

In der Nase intensive, reife und zugleich pikante Frucht von Schwarzkirsch, Schlehe, Brombeere und Cassis. Wärme und Kühle der Fruchtaromen sind sehr schön ausbalanciert. Perfekter, ätherischer Holzfaßausbau.

Am Gaumen vollmundig und kraftvoll. Kühle Frucht von Sauerkirsch. Brombeere.

Wärmender Körper. Geschliffenes lakritziges Tannin. Tragende Säure.

Lang.

Noch sehr jung und kompakt. Kraft und Eleganz schlummern noch, aber ich bin sicher mit 2-3 Jahren Flaschenreife wird sich hier ein Genußwein entwickeln, der für seine Provenienz Maßstäbe setzten wird.

Man darf gespannt sein.

In seiner sehr eigenen Art ideal, um das Feld einer Blindprobe aufzumischen.

Trinkfenster 2013-2018

ab Hof ausverkauft, 23,-€ bei Kölner Weinkeller

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Ahr abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Deutzerhof Alpha & Omega Frühburgunder 2009

  1. Pingback: Kleine Sommerprobe mit Elio Grasso Gavarini Vigna Chinera 1997, Citran 2009 und einigen alten Bekannten | betterwine.de

Kommentar verfassen