Domaine Mas de Martin Coteaux de Languedoc Cuvee Ultreia 2006

Nachdem das Trinkvergnügen im Bordeaux langsam unerschwingliche Dimensionen erreicht, bin ich mehr und mehr dazu geneigt mich in anderen Regionen Frankreichs umzusehen, wo man für sein gutes Geld noch wirklich erstklassige Weine zu erschwinglichen Preisen bekommen kann.

Und da ist Südfrankreich immer noch die Region Nr.1, denn vorallem Languedoc und Roussillion bieten hier immer noch wahre Preis-Leistungs-Granaten, die richtig viel Spaß machen.

 

Voila!: Hier ist Eine.

Mas de Martin Cuvee Ultreia 2006.

Was für ein Wein!

In der Nase dicht, komplex, reif und elegant: Intensive dunkle Beeren, südliche Kräuter, Nadelholz, schwarzer Pfeffer, Lakritz, Anis, dezente Moccanoten.

Am Gaumen voll und supersaftig: Reife Kirschen, Dörrpflaume, Bitterschokolade. Erste mürbe Reifenoten.

Perfekt geschliffenes, immer noch präsentes Tannin. Animierender Säurenerv. Kräftiger Körper (14,5%)

Extrem lang.

Wow, das Zeug rockt!

Das ist wirklich ein unglaublich leckerer, vielschichtiger und praller Tropfen, der ein Höchstmaß an Qualitätsstreben, Gespür und Kunstfertigkeit in Weinberg und Keller verrät.

Ein grosser biodynamischer Terroirwein zu einem Schnäppchen-Preis.

50% Syrah, 30 % Grenache, 20% Mourvedre

12 Monate im neuen Holz, der Ertrag liegt bei sehr geringen 25 hl pro Hektar.

Ungefiltert.

Für mich mit das Beste, was das Languedoc bereithält: Ein Wein den man kennen muss!

Das Weingut produziert auch noch andere interessante Weine. Werde ich mir mal genauer ansehen müssen 🙂

Den 2006er gibt´s noch für 14,95 € bei www.bonnwein.de

Den aktuellen 2009er (14,90 €) und andere aktuelle Weine des Gutes findet ihr bei

www.weinkosmos.de

jetzt und weitere 3 Jahre

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Languedoc abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen