Château La Tour de Mons 2009

Langsam trudeln die ersten 2009er Bordeaux landauf, landab in den Regalen der Weinhändler ein. Während die Cru Classés erst später ausliefern, sind viele Cru Bourgeois oder kleinere Weine bereits im Vertrieb. Neugierig war ich auf den La Tour de Mons, ein Cru Bourgeois aus der Appellation Margaux. Ein Weingut mit wechselhafter Geschichte, das vor langer Zeit durchaus in einer Reihe mit Châteaux wie Pontet Canet oder Lynch Bages genannt wurde. Das ist natürlich nur noch Folklore, aber das Château wurde nach einem langen Niedergang 1995 an das französische Finanz- und Versicherungskonglomerat Crédit Agricole verkauft, wo man kräftig in den Wiederaufbau investierte. Die Qualität ließ bisher trotzdem immer ein wenig zu wünschen übrig, zu den Spitzen Cru Bourgeois konnte man nie so richtig aufschließen.

Der 2009er Tour de Mons steht mit 14% purpurrot im Glas, in der Nase jahrgangstypisch opulent und ausladend, tiefschwarze Brombeeren, Schwarzkirsche, Johannisbeere, Vanille und etwas Kaffee vom Holz. Am Gaumen mundfüllend, eher zurückhaltende Säure, dunkle, konzentrierte Frucht mit einer schönen Süße, im Abgang kräftiges, aber auch etwas unsauberes Tannin, Bitterschokolade. Hält lange nach, Struktur und Spannung fehlen, wirkt nicht ganz harmonisch. Baut am zweiten Tag eher ab, die Frucht wirkt eingekocht, das Neuholz dominiert – was nichts bedeuten muß, der Wein ist ja noch sehr jung.

Ein ultramoderner Bordeaux-Schmeichler mit einigen Macken, den man jetzt als Jungwein auch problemlos in Übersee verorten könnte. Auch ein typischer 2009er – ausladend, fruchtig, breit, mit jeder Menge Neuholz. Sicher nicht schlecht, aber in der Preisklasse gibt es besseres (z.B. Rollan de By, Nectar des Bertrands). Knappe zwei Punkte.

Gekauft im Supermarkt (Match) für 13,90 EUR / Trinkfenster jetzt – 2017
Online  gefunden bei Millesima für 18,30 EUR (Mindestabnahme: 12 Fl.)

 

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, Margaux abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen