Villa Matilde Falerno del Massico 2007

Hier kommt ein echter Kauftipp für Weintrinker, die einen Wein mit Lagerpotenzial für deutlich unter 10 € suchen.

Der Falerno del Massico vom Traditionsweingut Villa Matilde ist ein, wie ich finde, spannender Roter aus dem Süden des italienischen Festlandes.

Er stammt von vulkanischen Böden, die ihn mineralisch prägen und ihm eine aromatische Feinheit verleihen, die nicht selbstverständlich für seine Herkunft und Preisklasse sind.

Da er in gebrauchten Fässern ausgebaut wird, ist er, nur wenig durch Holznoten geprägt und behält so seine aromatische Ursprünglichkeit.

In der Nase vielschichtig und dicht, deutet er anfangs noch eine gewisse Verhaltenheit und Strenge an.

Nach ausreichender Belüftung zeigen sich dann aber vielschichtige, reife Fruchtaromen von Brombeere, Kirsch und Walderdbeere.

Ätherische Noten von Zeder und Eukalypthus.

Auch Teer, Veilchen, etwas Kaffee und würzige Kräuter.

Am Gaumen dann eher kühlfruchtig und von mittlerer Statur.

Feine Frucht von reifer Schwarzkirsche, Brombeere und Sauerkirsch.

Erfrischende, tragende Säure.

Dezenter süßer Kern. Mineralischer Nerv.

Feines, schokoladiges, aber noch leicht trocknendes Tannin.

Hat Trinkfluß und Länge.

Dekantieren!

Sicher wird er sich noch verbessern und in 1-2 Jahren voll auf dem Punkt sein. Danach hält er sicher noch ein paar Jährchen.

Ein wirklich guter Terroirwein mit Potenzial.

Eignet sich dank seiner spülenden Eigenschaften auch hervorragend als Essensbegleiter.

80 % Aglianico, 20 % Piedirosso

Trinkfenster 2013- 2018

7,99 € bei www.jacopini-weinhandel.de

Dieser Beitrag wurde unter Kampanien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen