Guigal Côtes du Rhône Rouge 2009

Der Côtes du Rhône von Guigal ist für mich ein Stück weit der maßgebliche  Benchmark, wie gut man einen preiswerten, beinahe industriell produzierten Basiswein (wir sprechen hier immerhin von rund 3 Millionen Flaschen in 2009) machen kann. Bei dieser Cuvée, die in 2009 aus 45% Syrah, 52% Grenache und 3% Mourvèrdre besteht, versucht Guigal immer eher, die Gemeinsamkeiten als die Unterschiede zwischen den Jahrgängen herauszuarbeiten, so daß man immer eine gleichbleibend hohe Qualität ohne besondere Höhepunkte erwarten kann. Die Reben sind zwar zugekauft,  überwiegend aus der AOC Plan de Dieu etwas nördlich von Chateaufneuf du Pape, der Wein hat aber durch den hohen Syrah-Anteil immer einen maskulinen, nördlichen Rhône-Touch. 2009 war auch an der Rhône ein Ausnahmejahr, man darf also gespannt sein.

In der Nase zuerst zurückhaltend, aber gut, der Wein ist ja auch noch nicht allzulange auf der Flasche. Später dann süße Frucht, Erdbeere, etwas Schwarzkirsche, staubiges Garrique, Pfeffer, Würznoten.

Am Gaumen rund und weich, gute Säure, klar und sauber, die süße, relativ komplexe Frucht trägt bis in den würzig-kräuterigen Abgang, das Tannin ist noch etwas sperrig, gibt dem Wein aber Struktur. Sehr fruchtiger und warmer Stil, verpackt die 14% Alkohol aber wie immer gekonnt. Zeigt  nach ein paar Stunden seinen Syrah-Anteil: Brombeere, Veilchen, etwas Olive, wirkt dann kühler und maskuliner.

Wie nicht anders zu erwarten also ein sehr ordentlicher Wein, an dem es nichts auszusetzen gibt. Mir persönlich sagt der etwas trinkfreudigere 2007er mehr zu, aber das ist wirklich kritteln auf hohem Niveau. Im Ausnahmejahr 2009 gibt es auch genug Alternativen, die in der Preisregion unter 10 Euro gleiche oder sogar bessere Qualität bieten, aber der Guigal Côtes du Rhône ist mal wieder ein sicherer Wert, auf den man sich verlassen kann. Ein fruchtig-würziger Côtes du Rhône wie aus dem Bilderbuch.

PS: 2007, dann 2009? Das ist schon richtig so, 2008 hat Guigal keinen roten Côtes du Rhône gefüllt. Definitiv. Lustigerweise haben jede Menge Leute auf Cellartracker 2008er Guigal CdR im Keller, und dieser Wein hat das höchste Community-Rating von allen Jahrgängen 🙂 Soviel zum Thema Schwarmintelligenz…

Gekauft für 5,99 EUR im Supermarkt (Match/Copal) / Trinkfenster jetzt – 2017
Online gefunden bei Eurovine für 7,10 EUR

 

Dieser Beitrag wurde unter Côtes du Rhône, Frankreich, Rhone abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Guigal Côtes du Rhône Rouge 2009

  1. Pingback: Guigal Côtes du Rhône Rouge 2010 | betterwine.de

Kommentar verfassen