Bordeaux 2009 Union des Grands Crus: St.Estephe

Aus St. Estephe waren leider nur 5 Chateaus anwesend, wovon wir Cos Labory aus Zeitgründen ausgelassen haben.

Vor allem der 2009er Phelan Segur konnte uns überzeugen, während de Pez und Ormes de Pez im jetzigen Stadium sehr rustikal rüberkamen.

Chateau de Pez 2009: Schöne Terroirnoten, Iod, Tabak, Cassis und Holunder, wirkt aber noch unharmonisch und roh. Ziemlich grünes Tannin. Abwarten. (gg+) 

Chateau Ormes de Pez 2009: Viel Cassis, viel süßes Holz, hat Saft, aber seine grobe Tanninstruktur trocknet immens und läßt (noch) keine richtige Trinkfreude aufkommen. Wird sich entwickeln. (gg-ggg)

Chateau Lafon Rochet 2009: Wie fast immer auf der feineren Seite. Rauchige und metallische Noten, Tabak, dunkle Beeren. Hat Grip und Saft. Feine Süße. Ein typischer St.Estephe. (ggg+)

Chateau Phelan Segur 2009: Das Chateau entwickelt sich immer weiter nach vorn. Sehr harmonisch mit fantastischer Reife. Komplexe rot- und schwarzbeerige Frucht. Dezentes Holz. Hat Substanz, Frische, Trinkfluß, Finesse, Länge und ordentlich feinstes Tannin. Das Zeug macht absolut Spaß! (ggg-gggg)

Als Empfehlung bleibt da, auch in Anbetracht des Preis-Leistungs-Verhältnisses eigentlich nur der Phelan Segur, der mit 38,75 € (bei ma-wine)  noch bezahlbar zu Buche steht und der feine Lafon-Rochet, z.B. für 39,50 € bei gute-weine.

Ormes de Pez ist sicher nur was für Leute mit viel Geduld und auch die riskantere Wette. De Pez fällt zu den Anderen einfach etwas ab.

Dieser Beitrag wurde unter 2009er Probe Union des Grands Crus, ProWein, St. Estephe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bordeaux 2009 Union des Grands Crus: St.Estephe

  1. Pingback: Phelan Segur St.Estephe 2009 | betterwine.de

Kommentar verfassen