Fontodi Chianti Classico 2006

Viel mehr Chianti Classico als Fontodi geht nicht

Der erste Eindruck, direkt aus der Flasche ins Glas, erinnert an den wenig erfreulichen Kontakt mit einem Vorschlaghammer: Kein bisschen Charme, ruppige Säure, wenig Frucht,  etwas staubiges Holz und völlig mit Tannin zugenagelt. Da ich den Fontodi Chianti Classico 2006 schon ein paar Mal im Glas hatte, hat mich die, nunja, sagen wir mal ablehnende Haltung nicht völlig überrascht. Anderseits hofft man ja doch, das ein  fast 6 Jahre alter Chianti nun endlich auch mal in die Puschen kommt.

Nach einer Stunde an der Luft geht es dann auch schon etwas zivilisierter zur Sache: Öffnet sich merklich, in der Nase Sauerkirsche, etwas Walderdbeere, Veilchen, erdig, Tabak. Die saftige Säure bleibt präsent, glasklare, transparente aber auch völlig reife rote Beeren, Sauerkirsche, rote Johannisbeere, erdig-mineralisch, im Abgang immer noch massives, mundfüllendes Tannin, etwas Kaffee und Tabak.  Also eigentlich alles, was man sich von einem klassischen, 100% Sangiovese Chianti Classico erhofft.

Aus biodynamischen Anbau, 14% Alkohol, von denen man wirklich nichts spürt. Zumindest bis die Flasche leer ist. Jetzt schon perfekt als Essensbegleiter, aber er braucht einfach noch 2-3 Jahre und wird sich dann deutlich zugänglicher zeigen. Ein echter Klassiker aus einem großen Jahrgang, erinnert fast schon an eine Riserva-Qualität.

Gekauft für 11,80 EUR bei CB-Weinhandel / Trinkfenster 2014-2019
Online noch für 14,45 EUR  bei La Cantina Italiana gefunden

 

Dieser Beitrag wurde unter Italien, Toskana abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Fontodi Chianti Classico 2006

  1. Pingback: Fontodi Chianti Classico 2009 | betterwine.de

  2. Alex sagt:

    Hi Ralph, können wir auch nur bestätigen. 2007 ist zur Zeit (und eigentlich schon das ganze letzte Jahr über) deutlich zugänglicher und auch feiner. Wird sicher spannend, das über die nächsten Jahre zu beobachten.

    LG,
    Alex

  3. ralph sagt:

    Der 2007er ist schon eher antrinkbar, finde ich. Mit dem 2006er habe ich an Ostern die gleichen Erfahrungen gemacht. Fand ihn ein wenig unzugänglich. Da kommt sicherlich noch mehr. Grüße ralph

Kommentar verfassen