Chateau Segonzac Vielles Vignes 2008

Ein kleiner Bordeaux vom rechten Ufer mit einer langen Tradition – das Chateau Segonzac wurde schon 1887 vom damaligen Landwirtschaftsminister gegründet. Heute befindet sich das Cru Bourgeois in der Umstellung auf biozertifizierten Anbau, 2012 wurde die erste entsprechende Ernte eingebracht.

Lecker geht anders – Chateau Segonzac Vielles Vignes 2008

Der Jahrgang 2008, den ich hier im Glas habe, ist auf den ersten Blick mal ziemlich dunkel, selbst für einen Côtes de Blaye. Ein Blick auf das Etikett verrät die Cuvée – 70% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon und die Farbe kommt von den restlichen 10% Malbec. In der Nase ganz der Merlot, Kirsche, Pflaume, ergänzt durch einen leicht muffigen, fiesen Holzton. Da ist einmal Vanille und dann noch ein Geruch, der ein wenig an alte Lebkuchen vom letzen Fest erinnert, die man zu lange im Schrank vergessen hat und erst nach einem Jahr wiederfindet.

Am Gaumen dafür erstmal nett, klassisch-leicht, gute Säure, die Frucht ist für 2008 sogar recht dicht, auch hier Kirsche und Pflaume, leicht würzig. Im Abgang merklich alkoholisch (13.5%) und mit einem Finish, bei dem man sich fragt, ob der geschätzte Kellermeister den Wein überhaupt probiert hat, bevor er ihn auf die Flasche gegeben hat. Eine wirklich unangenehme Melange aus Vanille und Kakaopulver, bitter und mit einer aggressiven Schärfe, die lange nachhält. Einen Flaschenfehler kann man eigentlich ausschließen, eine Konterprobe mit einer weiteren Flasche führte zum gleichen Ergebnis. Schade, sonst wäre der Wein für den Preis eigentlich ganz in Ordnung.

Habe über die letzte Woche täglich brav einen Probeschluck genommen und der Fehlton baut sich tatsächlich immer weiter ab. Er verschwindet zwar nicht ganz, tritt aber weiter in den Hintergrund. Der Wein zeigt sich dann fruchtiger, dunkler, mit viel Kakao und lebendiger Säure. In meiner Kiste sind noch drei Flaschen übrig, wir werden das über die Jahre weiter beobachten.

Gekauft für 7,59 EUR im Supermarkt (Match) / Trinkfenster jetzt – 2017
Online nicht gefunden

– (ohne Bewertung)

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, Cotes de Blaye, Frankreich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Chateau Segonzac Vielles Vignes 2008

  1. marco sagt:

    Ich hatte heute eine Flasche die war in Ordnung. Kein großer Wein, aber technisch o.k.. Da scheint es Flaschenvarianzen zu geben.

Kommentar verfassen