Hecht & Bannier Saint Chinian 2010

Ein reifer, saftiger Syrah aus dem Süden Frankreichs: Hecht & Bannier Saint Chinian 2010

Die Weine des Négociant-Éleveur Hecht & Bannier stammen alle aus den mediterranen Gegenden Frankreichs, ihr Flaggschiff ist der von Parker regelmäßig sehr hoch gewertete Saint Chinian. Die 2010er Witterungsverhältnisse waren im Languedoc ähnlich denen im Bordeaux, weshalb auch hier, bei entsprechender Selektion im Weinberg, sehr eindrucksvolle Weine gemacht wurden. Der Hecht & Bannier Saint Chinian 2010 besteht, eher untypisch für Weine der Appellation, zu rund 80% aus Syrah mit nur kleinen Anteilen von Grenache, Carignan und Mourvèdre. Der Wein wird in einer Kombination aus kleinen Fässern, traditionellen Demi-Muids und im Stahltank ausgebaut und erst nach rund zwei Jahren unfiltriert gefüllt.

Saint Chinian ist als Anbaugebiet eher uneinheitlich: Der Norden mit seinen Schieferböden erinnert an das dort angrenzende Faugères, weiter südlich dominieren Kalkböden, im Westen liegen eher sandsteinhaltige Areale. So haben Hecht & Bannier angeblich Winzer aus allen drei Regionen unter Vertrag, um die ihrer Meinung nach jeweils für die Rahmenbedingungen des Jahrgangs optimale Cuvée ausbauen zu können.

Der 2010er Saint Chinian steht undurchdringlich und dunkel im Glas. In der Nase sehr expressiv, typische Noten von südlicher Syrah, floral, Veilchen, ganz viel Frucht, Cassis, Kirsche, Brombeere, Schiefer, mediterrane Würznoten, etwas Pfeffer, hin und wieder Olive, leichte Röstnoten.

Am Gaumen im ersten Antrunk dicht und üppig, sehr saftig mit perfekt ausgereifter und konzentrierter Frucht, vor allem Kirsche und Cassis. Nach dem dritten und vierten Schluck zeigt der Wein aber auch andere Qualitäten: Ein vielschichtiges mineralisches Rückgrat, wieder Schiefer, südliche Würznoten,  Lakritze, ein langes Finish mit  fein-bitterem, ganz leicht schokoladigen Tannin, hält lange nach.

Ein sehr schöner Wein, der zwar in erster Linie von seiner Frucht und Extraktsüße lebt, aber auch genug Ecken und Kanten mitbringt, um nicht nach dem ersten Glas zu langweilen. Perfekt für die kalte Jahreszeit und sicher eine Empfehlung für die Weihnachtstafel, wo der Wein ja auch mal gerne etwas mehr Rundungen zeigen darf als sonst. Für die gebotene Qualität ein sehr fairer Preis.

Gekauft im Fachhandel für 10,90 EUR / Trinkfenster jetzt – 2018
Online gefunden für 11,90 EUR bei gourmondo.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Frankreich, Languedoc abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen