Bernard Baudry Chinon “Le Clos Guillot” 2008

Ein duftiger, purer Stoff von der Loire

Ein duftiger, purer Stoff von der Loire

Für die Suche nach dem neuen Wein des Monats hatte ich mir vorgenommen, einen nicht-stromlinienförmigen Stoff zu finden und abseits der populären Anbaugebiete zu jagen. Mit diesem Chinon von der Loire, der herkunftstypisch zu 100% aus Cabernet Franc besteht, bin ich fündig geworden.

Die Rotweine der Loire genießen, gegenüber den bekannten Weißweinen aus Sancerre und Pouilly-Fumé, keine sonderlich große Beachtung in Deutschland, was sich in der geringen Verbreitung dieser Weine im Handel niederschlägt.

Zum einen sind sie nicht billig, zum anderen sind sie im allgemeinen von der Statur eher leicht und säurefrisch und treffen damit nicht jedermanns Geschmack. Sie sind weit entfernt von den schmeichelnden Blogbusterweinen, die sich in grosser Stückzahl vermarkten lassen. Das macht aber auch (natürlich nur wenn sie gut sind) ihren Reiz aus. Gerade für experimentierfreudige Weintrinker, lohnt es sich, sie ins Auge zu fassen.

Die Weinanbau an der Loire erstreckt sich weitgedehnt, entlang des Flusses und seiner Seitenflüsse, vom Zentralmassiv im Herzen Frankreichs bis zur Atlantikmündung und unterteilt sich in viele verschiedene Herkünfte und Teilbereiche. Ziemlich in der Mitte des Anbaugebietes befindet sich der Bereich Touraine, aus dem dieser Chinon stammt. Die Touraine liegt zwischen dem Bereich Anjou-Saumur westlich, wo der Chenin Blanc dominiert und den bekannten Appelationen Sancerre und Pouilly-Fumé im Osten, wo der Sauvignon Blanc die erste Geige spielt. Hier ist die rote Cabernet Franc die Leitrebe, die säuerlich-frische, pikante Rote mit je nach Qualitätsstufe, Alter der Reben und Reifung mehr oder weniger viel feinem Schmelz hervorbringt.

Winzer Bernard Baudry, dessen Wein ich hier als Empfehlung ins Auge gefasst habe, arbeitet naturnah. Im Weinberg setzt er keine Chemie ein, vergärt seine handgelesenen Trauben spontan und filtert seine Weine nicht.

Der Clos Guillot ist einer seiner beiden Vorzeigeweine. Er wurde 12 Monate im kleinen Holzfaß ausgebaut und stammt von höhergelegenen Tuffsteinlagen zwischen der Loire und dem Seitenfluß Vienne, die ihm eine feine salzige Mineralität mitgegeben haben.

Er stammt aus Rebanlagen, die noch nicht sonderlich alt sind, was ihn auf der schlanken, frischen Seite beläßt. Die Holzfaßnoten sind nach nun schon fast 3-jähriger Flaschenreife perfekt integriert.

Sobald man ihn ins Glas füllt, bietet er eine intensive, vielschichtige Duftansprache mit tiefer, reifer Frucht von Cassis und roten Beeren, etwas rohem Fleisch und feinem ätherischen Holztouch.

Am Gaumen zeigt er klare, feinsaftige Frucht- und Beerennoten von Brombeere, Sauerkirsch und Himbeere. Mit seinen 12,5% Alkohol ist er vom Körper her eher leicht, dabei trotzdem intensiv und nachhaltig. Sein feiner, süßer Fruchtkern wird von einer anfänglich recht fordernden Säure umspült, die sich an der Luft immer mehr harmonisiert und einen ausgezeichneten Trinkfluß gibt. Salziger, mineralischer Grund.

Bleibt frisch und spannend nach, mit sauerkirschigem, himbeerigeren Finish, das Lust auf mehr macht. Die Tannine sind noch präsent, geben Halt, sind dabei gut integriert. Der Stoff ist trocken ausgebaut, ohne süßes Schwänzchen.

Ich persönlich könnte mich in diesen Wein reinlegen, weil ich seine schnörkellose, pure und im besten Sinne süffige Art liebe. Trotzdem als wiederholte Warnung: Das ist nicht unbedingt eine Wein für Harmoniesüchtige und Liebhaber “dicker” Weine.

Dafür ist der Clos Guillot ein feiner, spannender und animierender Roter mit Eigenart und Klasse, der sich sicher noch weiter im Keller harmonisieren kann, aber auch jetzt schon grosse Trinkfreude verbreitet. Ich habe ihn über drei Tage verkostet und fand ihn von Tag zu Tag schmackhafter. Schätze er läuft jetzt bald auf seinen Höhepunkt zu. Man kann ihn dekantieren, da er wenig Depot hat, reicht es aber aus, die Flasche rechtzeitig zu öffnen.

Sicher ein guter Begleiter zu Geflügel.

jetzt und mindestens weitere 3 Jahre, 15,35 € bei la-petite-france.de

3G

Dieser Beitrag wurde unter Chinon abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen