Chateau Lafaurie-Peyraguey Premier Cru 2001

Ein honiggelber Traum: Lafaurie-Peyraguey 2001

Ein honiggelber Traum: Lafaurie-Peyraguey 2001

Mein bevorzugter Rebensaft ist rot, aber zu einem guten – weißen – Süßwein sage ich auch nicht nein. Beerenauslese oder TBA kennt und liebt man als Moselkind ja – aber wirklich gute Sauternes hatte ich bisher immer nur viel zu jung auf Probeveranstaltungen im Glas.

Glücklicherweise liegen im betterwine-Keller ein paar Flaschen Lafaurie-Peyraguey, einem der elf Premier Crus im Sauternes. Das mit 41ha relativ große Weingut gehörte den größten Teil des letzten Jahrhunderts der Familie Cordier, die unter anderem auch in Saint Julien Gruaud Larose und Talbot bewirtschaftet haben. 1984 wurden die Cordier-Liegenschaften an den französischen Energieversorger GDF Suez verkauft, der bis heute die Geschicke der Weingüter leitet.

Neben dem merklich höheren Alkoholgehalt beim Sauternes liegt der Unterschied zu einer deutschen Beerenauslese vor allem im Faßausbau. Ein Sauternes wird im Barrique ausgebaut, in der Regel 18 Monate, meist Erstbelegung. Durch das Tannin bekommt der Wein eine gänzlich andere Struktur, verliert aber auch etwas an Transparenz und Klarheit.

Aus dem legendären Jahrgang 2001 läuft der Lafaurie-Peyraguey dann auch schon leicht honigfarben in Glas. Changiert sehr stark, am zweiten Tag definitiv besser als direkt nach dem Entkorken. Ein dichtes Füllhorn mit vielschichtigen und intensiven Aromen, unter anderem Honig, Aprikose, Pfirsich, Maracuja, Orange, Ananas, Zitrusfrüchte und Mandel.

Am Gaumen dicht, cremige Viskosität und elegante Textur, die enorme Süße in perfekter Harmonie mit der Säure, feine, bittere Gerbstoffe im ewig langen Abgang.  Ein großer Wein, gleichzeitig intensiv und nachhaltig aber auch von feiner Eleganz.  Der Wein hat noch Reserven ohne Ende, schwächelte auch nach 10 Tagen im Kühlschrank kein bisschen, zeigte jeden Tag neue Facetten.

Jetzt schon großartig, aber  in 10 Jahren zum Niederknien.

1/1 Gekauft in einer Auktion für 41,00 EUR – Online bei Irmgard’s Wein Capinet gibt es die Halbe für 38,00 EUR / Trinkfenster 2018 – 2030

4G

 

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, Frankreich, Sauternes / Barsac abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Chateau Lafaurie-Peyraguey Premier Cru 2001

  1. A search engine serves this marketing purpose. Some search results are supposedto
    make themselves felt and being considered as a form of extortion,
    but unfortunately that’s the world that aspires to grow and evolve.

  2. Alex sagt:

    Vielen Dank, hab’s gleich ergänzt.

    LG,
    Alex

  3. ralph schneider sagt:

    Den 2001 Lafaurie-Peyraguey gibt es noch bei Irmgard´s Wein-Capinet.

    Grüße ralph

Kommentar verfassen