Château Roc de Cambes 2000

Roc des Cambes ist eines von drei Weingüter, die sich im Besitz der Familie Mitjaville befinden. Das bekannteste ist sicher Tertre-Roteboeuf in Saint Emilion, wo einer der teuersten und besten Weine der Appellation entsteht.

Roc de Cambes 2000

Sexy, verführerisch und unglaublich rund: Roc de Cambes 2000

Roc de Cambes liegt zwar auch am rechten Ufer, allerdings im weniger prestigeträchtigen Côtes de Bourg. Das Terroir des Weingutes mit Kreide- und Kalkböden ist dann wieder typisch Saint Emilion, bepflanzt mit einem sehr hohen Cabernet Sauvignon Anteil, wie man es sonst eher am linken Ufer findet. Also beste Voraussetzungen für einen spannenden Wein.

In der Nase ist der Roc de Cambes nach kurzer Zeit an der Luft voll da, eine verführerische Melange aus reifer, mittlerweile altersmilder Kirsche, Milchschokolade, etwas Minze, Graphit, Zeder und einer gewissen Erdigkeit. Am Gaumen dann hochfein, unglaublich weich und rund, aber trotzdem mit einer angenehmen Frische und Eleganz. Extraktsüßer Fruchtkern von Kirsche und Cassis. Dezente mineralische Würze, im Abgang ein feines, schokoladiges Tannin, fast vollständig aufgelöst, gibt dem Wein aber immer noch eine gewisse Struktur.

Für höhere Weihen fehlt es an Komplexität und Tiefe, aber ein faszinierend runder, weicher und verführerischer Tropfen ist das hier allemal.

Gekauft für ca. 27,00 EUR bei einer Auktion/ Jetzt austrinken
Online gefunden für 39,00 EUR bei Schlau & Schlau Weinhandel

3G

 

Dieser Beitrag wurde unter Bordeaux, Cotes de Bourg, Frankreich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen